Die griechischen Personennamen der iberischen Halbinsel


1. Auflage, 1998
408 Seiten

ISBN: 978-3-8253-0512-3
Sortiment: Buch
Ausgabe: Kartoniert
Fachgebiet: Romanistik
Reihe: Beiträge zur Namenforschung. Beihefte – Neue Folge, Band: 49
lieferbar: 13.02.1998

Schlagwörter: Römisches reich, Namenforschung, Personennamen, Onomastik, Spanien, lateinische Inschriften, griechische Cognomina, hispanisch-römischen Gesellschaft, Iberien


Der erste Teil dieses Werkes ist ein Versuch, ein so weit wie möglich ausführliches Verzeichnis der griechischen Cognomina, die in den lateinischen Inschriften der iberischen Halbinsel erhalten sind, zu bieten. Es handelt sich also um ein nützliches Instrument, nicht nur für diejenige, die an der Forschung der lateinischen Anthroponomina interessiert sind, sondern auch für jeden Forscher der römischen Gesellschaft in den westlichen Provinzen des römischen Reiches.

Die Information, die uns die lateinischen Inschriften anbieten (in mehreren Appendices sind die Cognomina der Nicht-»hispani« gesammelt), ist nicht nur in Form eines Verzeichnisses dargestellt, sondern auch in thematischen Tafeln, um eine bessere Benutzung zu ermöglichen.

Das Werk ist der erste Schritt zu einer globalen Forschung der alten hispanisch-römischen Gesellschaft aus anthroponomischer Sicht. Es möchte eine Lücke füllen, da die Forschung bis jetzt eine eingeschränkte Aufmerksamkeit diesen Studien, besonders in Beziehung auf die iberische Halbinsel, gewidmet hat. Deshalb sein Interesse.