Wie frei ist unser Wille?

Sommersemester 2005


Bearb. v.: Jochen Tröger

1. Auflage, 2007
190 Seiten

ISBN: 978-3-8253-5287-5
Sortiment: Buch
Ausgabe: Kartoniert
Fachgebiet: Philosophie
Reihe: Studium Generale. Sammelbände der Vorträge des Studium Generale an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
lieferbar: 24.01.2007

Schlagwörter: Willensfreiheit, Aufsatzsammlung, Psychiatrie, Demoskopie, Wählerwille, Zwang, Unternehmerische Freiheit, Determinismus


Der Begriff 'Freier Wille' bezieht sich, wie auch 'Willensfreiheit' und 'freiwillig', auf das Wollen eines Menschen, welches dieser selbst, und vor allem frei bestimmt. Je nachdem von welcher Seite jedoch der Begriff beleuchtet wird, ergeben sich ganz unterschiedliche Fragestellungen, wo der freie menschliche Wille beginnt und unter welchen Umständen überhaupt von einem freien Willen bzw. von Willensfreiheit gesprochen werden kann. Die Vorträge im Studium Generale der Universität Heidelberg im Sommersemester 2005 haben diese Fragestellung aufgegriffen, indem sie die Willensfreiheit aus unterschiedlicher Sicht, zum Beispiel der rechtlichen, psychiatrischen, theologischen, naturwissenschaftlichen und unternehmerischen behandelten. Auch die Problematik der Vereinbarkeit von Willensfreiheit und Determinismus wurde auf anschauliche Weise beleuchtet.