Innere Form

Wiener Moderne im Dialog mit Frankreich


1. Auflage, 2010
373 Seiten

ISBN: 978-3-8253-5768-9
Sortiment: Buch
Ausgabe: Gebunden
Fachgebiet: Komparatistik
Reihe: Beihefte zum Euphorion, Band: 59
lieferbar: 19.10.2010

Schlagwörter: Literaturtheorie, Moderne, Kritik der, Literatur /Österreich, Kulturkontakt Österreich/Frankreich, Ästhetizismus, Bourget, Paul, Kraus, Karl, Bahr, Hermann, Hofmannsthal, Hugo von, Wiener Moderne, Klassische Moderne, Fin de Siècle


Die Literatur der Wiener Moderne bildet einen wichtigen Baustein der Literaturgeschichte. Es ist ein Topos der Forschung, daß sie sich in produktiver und vor allem affirmativer Auseinandersetzung mit der französischen Literatur des Ästhetizismus konstituierte. Diese komparatistische Studie zeigt zum einen, wie der Kulturkontakt mit Frankreich von der zeitgenössischen Kritik auf diese Weise erschrieben wurde, zum anderen, daß er sich widersprüchlich und reibungsvoll vollzog. In Texten von u. a. Karl Kraus, Maximilian Harden, Hermann Bahr, Hugo von Hofmannsthal, den Brüdern Goncourt, Maurice Barrès und Paul Bourget geht sie dieser Auseinandersetzung nach. Es erweist sich, daß es gerade die Auflösung oder Mißachtung des klassischen Formdenkens ist, gegen das prominente Autoren Wiens Position beziehen. Aus ästhetischer und anthropologischer Perspektivierung weicht das Paradigma ,Form ohne Inhalt‘ demjenigen der ,inneren Form‘.

""
Céline Trautmann-Waller in: Arbitrium, 34 (2016), Heft 2, 227ff

""
Andre Schwarz in: Journal of Austrian Studies, Vol. 45:1-2 (2012). 126ff

""
Claudia Albert in: Germanistik, Bd. 52 (2011), Heft 3-4, 665 [4004]