Syntaktische Ko-Konstruktionen im gesprochenen Deutsch


1. Auflage, 2015
256 Seiten

ISBN: 978-3-8253-7521-8
Sortiment: E-Book
Ausgabe: PDF
Fachgebiet: Germanistik
Reihe: OraLingua, Band: 11
lieferbar: 01.10.2015

Schlagwörter: Gesprochene Sprache, Syntax, Projektion und Retraktion, online-Syntax, Ko-Konstruktion, Prosodie, Nukleusakzent, Sequenzialität, Gesprächsforschung, Interaktionslinguistik


Mit den Methoden der Interaktionalen Linguistik und der Konversationsanalyse untersucht die vorliegende Arbeit syntaktische Ko-Konstruktionen im gesprochenen Deutsch, wobei der Fokus auf Vervollständigungen eines zweiten Sprechers vor einem möglichen syntaktischen Abschlusspunkt liegt. Auf der Basis von 199 Ko-Konstruktionen aus informellen Interviews und Tischgesprächen leistet die Arbeit eine erste umfassende Analyse der gemeinsamen Konstruktion einer syntaktischen Gestalt durch zwei Sprecher im Deutschen.

Die Struktur der Ko-Konstruktionen wird in einem ersten Schritt über die Basisoperationen der Online-Syntax, Projektion und Retraktion, beschrieben. Im Fokus steht hier die Frage, an welchen Projektionen sich der zweite Sprecher orientiert, wobei sowohl syntaktische und prosodische als auch semanto-pragmatische Aspekte in die Analyse miteinbezogen werden. In einem zweiten Schritt wird die zeitliche und sequenzielle Organisation der Ko-Konstruktionen detailliert herausgearbeitet. Ein Schwerpunkt liegt hier auf einer genauen Darstellung und Analyse der verschiedenen Handlungsoptionen des ersten Sprechers nach der ko-konstruierten Vervollständigung.

""
Christa Dürscheid in: Germanistik, Bd. 57 (2016), Heft 3-4 [3463]