Distanz und Bedeutung

Ovids „Metamorphosen“ und die Frage der Ironie


1. Edition, 2009
200 Pages

ISBN: 978-3-8253-5678-1
Product: Book
Edition: Hardcover
Subject: Klassische Philologie
Series: Bibliothek der klassischen Altertumswissenschaften, Neue Folge, 2. Reihe, Volume No.: 126
Available: 18.12.2009

Keywords: Ironie, Rhetorik, Ovidius Naso, Publius, Stil, Ovid, Satire, Parodie, Ironietheorie, Illusion, Textdistanzierung, Augusteische Literatur


Die Frage der Ironie rührt an die Grundlagen des Verständnisses der ‚Metamorphosen’ des Ovid. Die Ironie ist keine Stilfigur wie jede andere: Je nach der Bedeutung, die man ihr zugesteht, verändert sich die Wahrnehmung des Textes grundlegend. Dieses Buch versteht sich als ein Beitrag zur Methodologie philologisch-hermeneutischer Stilforschung und untersucht die Formen konstitutiver, strukturbildender Ironie, soweit sie den Sinn des Texts zu destabilisieren vermag und den Duktus des Erzählens fundamental bestimmt. Die hier vorgelegten Interpretationen zu ausgewählten, sich aus der Koexistenz und Distanzierung verschiedener „Codes“ organisierenden Erzählungen zeigen das Werk offen für eine Vielheit von Stimmen, Modi und Bedeutungen: in seinem sich zwischen Illusion und deren Zerstörung bewegenden Textsinn, in der vielfach gebrochenen Linearität wie in der Fragmentierung des Einheitlichen und der Dekomposition der überlieferten Erzählung.

""
Marie Louise von Glinski in: Classical World, 108.2 (2015), 316f

""
Pablo Martínez Astorino in: Latomus, LXXI 2012-4, 1181ff

""
Mariantonietta Paladini in: Bollettino di Studi Latini, anno XLII (2012), fasc. II, 806ff

""
Hélène Vial in: The Classical Review, 62.2 (2012), 504ff

""
R. Alden Smith in: Bryn Mawr Classical Review, 2011.10.60 [http://bmcr.brynmawr.edu/2011/2011-10-60.html]

""
Margot Neger in: Gnomon, Bd. 83 (2011), Heft 6, 547ff

""
Zoltán Kulcsár Szabó in: Irodalomtörténet, 2010/2, 289ff

""
Ábel Tamás in: ÓKOR Szerkesztöség, 2010.IX.2, 77ff