Gesammelte Werke / Band 10: Lyrik VII: 1966–1967

Dem Asklepios einen Hahn


Transl. by: Věra Koubová
In Co-op. with: Franz Wurm
Commentary by: Urs Heftrich, Michael Spirit
Afterword by: Urs Heftrich

1. Edition, 2015
458 Pages

ISBN: 978-3-8253-6375-8
Product: Book
Edition: Clothed
Subject: Slavistik
Available: 09.03.2015


Keywords: Werkausgabe, tschechische Literatur, Holan, Vladimír, Gedichte 1966-1967, Lyrik /Moderne, tschechische Lyrik, zweisprachige Ausgabe, Prager Frühling, 20. Jahrhundert


Der Gedichtband ‚Dem Asklepios einen Hahn‘ des tschechischen Lyrikers Vladimír Holan entstand in den Jahren 1966 bis 1967 – einer Zeit, da der Ruhm des Autors seinen Zenit erreichte. 1967 durfte sich Holan den Lyrikpreis Etna Taormina mit Enzensberger teilen, binnen einer Woche wurden in Italien 10.000 Exemplare von Holan-Übertragungen verkauft, die Nominierung für den Nobelpreis folgte. Doch als ‚Dem Asklepios einen Hahn‘ 1970 schließlich erschien, hatte sich die Situation dramatisch gewendet. Nach der Niederschlagung des Prager Frühlings wurde Holan für das Regime vom gefeierten zu einem nur noch geduldeten Dichter. Nicht zufällig zitiert er im Titel des hier vorgelegten Gedichtbandes die Worte, mit denen Sokrates den staatlich verordneten Giftbecher trank. Dieser Band gibt im Rahmen von Holans ‚Gesammelten Werken‘ den ersten umfassenden Einblick ins Spätwerk des Dichters.

""
Volker Strebel in: fixpoetry, 26.5.2015, URL: http://www.fixpoetry.com/feuilleton/kritiken/vladimir-holan/dem-asklepios-einen-hahn