Poetik der Inschrift


45,00 € *
Pre-order
alternative Editions:
PDF für 45,00

1. Edition, 2019
320 Pages

ISBN: 978-3-8253-6996-5
Product: Book
Edition: Hardcover
Subject: Komparatistik
Series: Beiträge zur Literaturtheorie und Wissenspoetik, Volume No.: 15
to be released: 23.08.2019

Keywords: Literaturtheorie, Gattungsgeschichte, Inschrift, Epigrammatik, Inscriptio, Mediävistik, griechische Antike, Kunstgeschichte, Paratexte, Beschriftung, Brodsky, Joseph, Brecht, Bertolt, Denkmal, Graffiti, Signatur, Kleist, Heinrich von, Mallarmé, Stéphane, Coleridge, Samuel Taylor


Als eine bis in die Antike zurückreichende Kulturtechnik zeichnet sich die Inschrift durch eine besondere Vielfalt und Variabilität ihrer Erscheinungsformen aus. Die Beiträge des vorliegenden Bandes versuchen die spezifische Eigenart und das besondere Wirkungspotenzial der Inschrift näher zu beleuchten, indem sie diese in einem zugleich historischen und systematischen Zugang aus der Perspektive unterschiedlicher Fächer, der Klassischen Philologie, der mittelalterlichen und neueren Kunstgeschichte, der Komparatistik, Mediävistik, Religionsphilosophie, Germanistik und Theaterwissenschaft, in den Blick nehmen.

Es sind nicht zuletzt Prozesse der Übertragung und Umschrift, die die lange Geschichte dieser kleinen Form, die sich über die mediengeschichtliche Schwelle des Buchdrucks hinaus in die Moderne und Gegenwart fortsetzt, ermöglichen. Die Inschrift ist zudem nicht ablösbar von ihrer Poetik, von der Art ihres Gemachtseins, die sie in ihrem Formenspiel oft selbst reflektiert.

 
 
 

Inhalt (PDF 32kB)