Geschichtlichkeit der Vernunft beim Jenaer Hegel


1. Auflage, 2006
124 Seiten

ISBN: 978-3-8253-5186-1
Sortiment: Buch
Ausgabe: Gebunden
Fachgebiet: Philosophie
Reihe: Ereignis Weimar-Jena. Kultur um 1800. Ästhetische Forschungen, Band: 9
lieferbar: 12.04.2006

Schlagwörter: Jena, Deutscher Idealismus, Geschichtsdenken, Aufsatzsammlung, Geschichte 1801-1807, Historismus, Geschichtsphilosophie, Hegel, Georg Wilhelm Friedrich


Nachdem die Aufklärung die Geschichte als Gegenstand der Philosophie entdeckt hatte, stellte sich in der Folge die Frage, was denn Geschichte überhaupt sei. Eine Frage, die in dem vom frühen Kantianismus beeinflussten Diskussionskontext Weimar-Jena um 1800 mit einem entscheidenden Problem verknüpft war: Wie verträgt sich der Begriff der Geschichte mit der Einheit der Vernunft? Der Jenaer Hegel (1801-1807) kommt zu der fortan aus der Diskussion nicht mehr wegzudenkenden These, dass Geschichtlichkeit sich nicht nur mit der Einheit der Vernunft verträgt, sondern ein Grundzug der Vernunft selbst ist.

Der vorliegende Sammelband will für diese Hegelsche These wichtige systematische Voraussetzungen, historische Hintergründe und Streitpunkte sowie entwicklungsgeschichtliche Probleme beleuchten.

""
Wilfried Griesser in: Archives de Philosophie, 2007/4, tome 70; 667

""
Lu De Vos in: Tijdschrift voor Filosofie, 4/2006, 845f