Sport ist ...

Sammelband der Vorträge des Studium Generale der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg im Wintersemester 2013/2014



‚Sport ist …‘ ein Wort, das ursprünglich „Zeitvertreib“ bedeutet. Es wurde im 19. Jahrhundert aus dem Englischen übernommen, wobei das englische Wort ‚sport‘ eine Abkürzung von ‚disport‘ „Belustigung, Zerstreuung“ war. In die englische Sprache gelangte es über das altfranzösische ‚desport‘, eine Ableitung des lateinischen Verbs ‚desportare‘ „sich zerstreuen“.

Im WS 2013/14, als sich die Welt auf die Olympischen Winterspiele in Sotschi vorbereitete, wurde die Frage ‚Sport ist …‘ an der Universität Heidelberg von Experten aus unterschiedlichen Bereichen und Lebenswelten erörtet. In ihren Beiträgen stellten sie dar, welche Bedeutung der Sport für jeden Einzelnen und die Gesellschaft hat, für die Gemeinschaft der Sporttreibenden und für die der Fans. Dabei wird nicht nur auf den Fußball als Deutschlands beliebtesten Massensport eingegangen, sondern auch auf ritualisierte Phänomene, Doping und Sport als Event- und Geldmaschine.